Direkte Untervermietung nach Anmietung einer Wohnung

News September 2022

Wird eine Wohnung direkt nach der Anmietung untervermietet, kann dies eine fristlose Kündigung zur Folge haben. Eine Frau hatte eine Wohnung angemietet, ist dort jedoch nicht eingezogen sondern vermietete sie gleich an ihren Bruder weiter. Daraufhin erhielt sie die fristlose Kündigung vom Vermieter.  

Der Vermieter hat u. a. dann ein berechtigtes Interesse daran das Mietverhältnis zu beenden, wenn der Mieter seine vertraglichen Pflichten schuldhaft nicht unerheblich verletzt hat, indem er beispielsweise die Mietwohnung einem Dritten unbefugt überlässt. Ein Mieter kann zwar vom Vermieter die Erlaubnis verlangen, einen Teil der Wohnung einem Dritten zu überlassen, wenn für ihn nach Abschluss des Mietvertrages ein berechtigtes Interesse daran entsteht. 

Da die Frau aber nach Auffassung des Berliner Landgerichts nie die Absicht hatte, die Wohnung selbst zu bewohnen, war die Kündigung gerechtfertigt.

Alle Beiträge sind nach bestem Wissen zusammengestellt. Eine Haftung und Gewähr für deren Inhalt kann jedoch nicht übernommen werden. Aufgrund der teilweise verkürzten Darstellungen und der individuellen Besonderheiten jedes Einzelfalls können und sollen die Ausführungen zudem keine persönliche Beratung ersetzen.

Haben Sie Fragen zu dem Beitrag? Sprechen Sie uns an!
Per E-Mail, telefonisch unter 0521 23 74 32 oder per WhatsApp unter 0163 25 71 242

Sie möchten Ihre Immobilie in Bielefeld verkaufen oder sind auf der Suche nach Ihrem Traumhaus?

Rufen Sie uns an 0521-237432, schreiben Sie uns eine E-Mail
oder füllen Sie das Kontaktformular aus.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Kontaktieren Sie uns